Auf den Beitrag: (ID: 14566) sind "1589" Antworten eingegangen (Gelesen: 26878 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Butterhexe
Status: Regelmäßig I
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 09.04.2002    um 13:25 Uhr   
Tragisch



Neulich in einer Grundschule in Hamburg-Bergedorf.

Die Lehrerin fragt die Schulkinder:
"Was ist ein gutes Beispiel für eine traurige Begebenheit?"

Klein Antje:
"Neulich hat ein Auto meinen Lieblingskater überfahren, das war ja so
traurig!"

Die Lehrerin:
"Nein,Klein Antje, sowas ist nicht traurig, sowas ist tragisch"

Nun ja.

Klein Rainer:
"Neulich habe ich meinen Lieblingsteddy in der Eisenbahn liegengelassen, nun
ist er für immer weg, das ist traurig!"

"Nein klein Rainer", sagt die Lehrerin, "das ist ein Verlust."

Nun ja.

Klein Fritzchen:
"In der Firma meines Papas sind der oberste Chef und zwei von seinen
Stellvertretern bei einem Autounfall ungekommen!"

"Ja" sagt die Lehrerin "Ein richtig gutes Beispiel.

Seht mal, so etwas ist traurig. Das ist nicht tragisch, es ist auch kein
Verlust..."

Butterhexe
In der Ruhe liegt die Kraft
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kephas
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 4162

geschrieben am: 09.04.2002    um 08:52 Uhr   
Marketing for beginners.


You see a gorgeous girl at a party. You go up to her and say, "I'm
fantastic in bed." That's Direct Marketing.

You're at a party with a bunch of friends and see a gorgeous girl. One of
your friends goes up to her and pointing at you says, "He's fantastic in
bed." That's Advertising.

You see a gorgeous girl at a party. You go up to her and get her telephone
number. The next day you call and say, "Hi, I'm fantastic in bed." That's
Telemarketing.

You're at a party and see a gorgeous girl. You get up and straighten your
tie, you walk up to her and pour her a drink. You open the door for her,
pick up her bag after she drops it, offer her a ride, and then say, "By the
way, I'm fantastic in bed." That's Public Relations.

You're at a party and see a gorgeous girl. She walks up to you and says, "I
hear you're fantastic in bed." That's Brand Recognition.
  Top
"Autor"  
Nutzer: sunnymoon19
Status: Gelegentlich III
Post schicken
Registriert seit: 04.12.2001
Anzahl Nachrichten: 66

geschrieben am: 07.04.2002    um 18:29 Uhr   
Hmmmmm, hab mia jetzt mal alle durchgelesen und fand mehr als die Hälfte echt zum gröööööölen :)

Hab auch einen, is aber schon uralt...... frag mich eh, warum der hier nicht schon drinn steht:)
Weil er bestimmt zu doof ist oder so *gg*


Drei Spermienzellen treffen sich auf dem Weg zur Eizelle. Eine starke, eine schnelle und eine inteligente.......

Die schnelle prahlt: Ha, ich wette mit euch, dass ich schneller an der Eizelle bin, als ihr guggen könnt.

Die starke lächelt nur und erwiedert: So schnell, wie du meine Faust in deiner Fr..(piep).. hängen hast und dich nichtmehr rühren kannst, so schnell kommst du garnicht an mir vorbei.

Die inteligente Spermie hört sich das wettgeeifer noch eine Weile mit an und seuftzt dann resigniert.
Die anderen zwei hören abruppt auf zu streiten und schauen verwundert die dritte an.

Die zuckt nur mit ihren Schultern und erwiedert grinsend: Macht nur weiter, wir sind ja erst in der Speiseröhre!!!


*tätä tätä tätä* ja ja, ich weiss:)

Gruss, eure Zicke sunny
  Top
"Autor"  
Nutzer: Heuni
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 13.03.2002
Anzahl Nachrichten: 2039

geschrieben am: 06.04.2002    um 19:32 Uhr   

Ein Mann, der kaum englisch kann, kommt in ein feines Restaurant. Er sagt zum Kellner: "I want to have a bloody Steak!" Der Kellner guckt etwas irritiert und fragt schliesslich: "Do you want to have some fucking Potatoes with it?"
Heuni
  Top
"Autor"  
Nutzer: Butterhexe
Status: Regelmäßig I
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 04.04.2002    um 20:36 Uhr   
Kein Wunder, dass die Engländer keine Raketen haben....
Wissenschaftler der NASA haben eine Vorrichtung entwickelt, mit der man tote
Hühner abschissen kann. Sie wird verwendet, um bei Fahrzeugen, Flugzeugen
und Space Shuttles die Windschutzscheiben zu testen. Die Idee ist, die
Zusammenstösse mit Vögeln zKeu simulieren und festzustellen, ob die
Windschutzscheibe dem Aufprall standhält.
Englische Ingenieure hörten von der Vorrichtung und haben sie von den
Amerikanern zu Testzwecken angefordert.
Als die Engländer den Test an ihrer neuen Schnellzuglokomotive
ausprobierten, waren sie total überrascht: Sie sahen, dass das Huhn die
Scheibe durchschlug, durch das Armaturenbrett flog und in der Kabinenwand
steckenblieb.
Sie wiederholten den Test mit unterschiedlichen Scheiben aller Stärken,
immer das gleiche Ergebnis!
Völlig ratlos schicken die erschrockenen Ingenieure der NASA die Resultate.
Die Amerikaner schrieben nur einen Satz zurück: "DIE HÜHNER VORHER
AUFTAUEN!"

Butterhexe
In der Ruhe liegt die Kraft
  Top
"Autor"  
Nutzer: rocklady
Status: Gelegentlich I
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2004
Anzahl Nachrichten: 282

geschrieben am: 04.04.2002    um 11:21 Uhr   
:-));:-))
@verbotler
  Top
"Autor"  
Nutzer: Butterhexe
Status: Regelmäßig I
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 03.04.2002    um 15:57 Uhr   
Frauen können so gnadenlos sein...

Eine Frau begleitet ihren Ehemann zum Arzt. Nach dem Check-Up ruft der Arzt die Ehefrau allein in sein Zimmer und sagt:
"Ihr Ehemann ist in einer schrecklichen Verfassung, er leidet unter einer sehr schweren Krankheit, die mit Stress verbunden ist.
Sie müssen meinen Anweisungen folgen, oder er wird sterben:
Machen Sie ihm jeden Morgen ein nahrhaftes Frühstück. Zum Mittagessen geben Sie ihm ein gutes Essen, das er mit zur
Arbeit nehmen kann und am Abend kochen Sie ihm ein wirklich wohlschmeckendes Abendessen. Nerven Sie ihn nicht mit Alltäglichem und Kleinigkeiten, die seinen Stress noch verschlimmern könnten. Besprechen Sie keine Probleme mit ihm. Versuchen Sie ihn zu entspannen und massieren Sie ihn häufig. Er soll vor allem viel Teamsport im Fernsehen ansehen und am wichtigsten, befriedigen Sie ihn komplett mehrmals die Woche sexuell. Wenn Sie das die nächsten zehn Monate tun, wird er wieder ganz gesund werden."
Auf dem Weg nach Hause fragt ihr Ehemann: "Was hat der Arzt dir gesagt?" "Du wirst sterben", antwortet die Frau.

Butterhexe
In der Ruhe liegt die Kraft
  Top
"Autor"  
Nutzer: KloineGirli
Status: Gelegentlich II
Post schicken
Registriert seit: 15.01.2002
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 02.04.2002    um 20:01 Uhr   
Einem jungen Mädchen, das mit dem Auto durch die Wüste fährt, geht das Benzin aus. Ein Indianer nimmt sie mit. Sie setzt sich hinter ihm auf's Pferd. Alle paar Minuten stößt der Reiter einen wilden Schrei aus. Schließlich setzt er das Mädchen an einer Tankstelle ab und entfernt sich mit einem letzten JUHUUUUU." "Was haben Sie denn gemacht," fragt der Tankwart das Mädchen. "Nichts - ich habe hinter ihm gesessen und mich am Sattelhorn festgehalten." "Mein liebes Kind - Indianer reiten ohne Sattel."
  Top
"Autor"  
Nutzer: BigFoot
Status: Dauerhaft III
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2001
Anzahl Nachrichten: 9191

geschrieben am: 02.04.2002    um 17:47 Uhr   
Eine attraktive Frau hat sich für tagsüber, wenn der Mann bei der Arbeit ist, einen Lover angelacht.
Der 9-jährige Sohn kommt ganz unerwartet nach Hause. Sie schliesst den Jungen ins Abstellkämmerchen.
Da kommt plötzlich auch noch der Ehemann ganz unerwartet und viel zu früh nach Hause. Also steckt sie auch noch den Lover ins Abstellkämmerlein.

Junge: "Dunkel hier drin."
Lover: "Ja."
Junge: "Ich habe einen Baseball."
Lover: "Schön."
Junge: "Willst Du ihn kaufen."
Lover: "Nein, danke."
Junge: "Mein Vater ist da draussen."
Lover: "O.k. Wieviel willst Du?"
Junge: "50 Franken."

Einige Wochen später passiert es wieder, und der Junge und der Lover befinden sich im Abstellkämmerlein:

Junge: "Dunkel hier drin."
Lover: "Ja."
Junge: "Ich habe einen Baseball-Handschuh."
Lover: "Wie viel?"
Junge: "150 Franken."
Lover: "Einverstanden."

Der Vater des Jungen erkundigt sich nach dem vermissten Baseball und dem Handschuh.
Der Junge behauptet: "Hab ich verkauft."
Vater: "Wie viel hast Du dafür gekriegt?"
Junge: "200 Franken."
Vater: "Das ist schrecklich, seine Freunde so über den Tisch zu ziehen. Das ist das Vielfache vom Kaufpreis. Du gehst sofort zur Beichte!"

In der Kirche angekommen bugsiert der Vater den Sohn ins Beichthäuschen und wartet draussen.

Junge: "Dunkel hier drin."
Priester: "Oh nein, fängst Du schon wieder damit an...

Big Foot
....ooooO....................
.....(......).........Ooooo...
......\....(..........(......)...
.......\._.)..........)..../.....
......................(._./.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: Butterhexe
Status: Regelmäßig I
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 02.04.2002    um 14:49 Uhr   
In Soth Armagh(Nordirland) lebte ein Mann, dessen einziger Sohn im Long Kesh Gefängnis saß. Der alte Mann hatte nun niemanden, der seinen Garten zum Kartoffelpflanzen umgraben würde. In seiner Verzweiflung schrieb er an seinen Sohn und schilderte seine Notlage. Der Sohn schrieb zurück: "Um Gottes willen! Grabe bloß nicht den Garten um. Da habe ich die ganzen Gewehre versteckt!" Am nächsten Morgen, 3 Uhr früh, erschienen zwei Dutzend englische Soldaten und gruben für 3 Stunden im Garten, ohne jedoch die Gewehre zu finden. Entnervt schrieb der alte Mann wieder seinem Sohn und schilderte im die Geschichte. "Was soll ich jetzt bloß machen?" fragte er. Der Sohn antwortete: "Jetzt kannst Du die Kartoffeln einpflanzen!"

Ein Busfahrer steht ratlos vor einer Unterführung. Nur um wenige Millimeter ist sein Vehikel zu hoch. Da kommt ein Passant vorbei und rät dem Busfahrer: "Sie müssen nur etwas Luft aus den Reifen lassen, dann kommen Sie problemlos durch die Unterführung!" Grummelt der Fahrer: "Von wegen, Sie Klugscheißer, mir fehlen die Millimeter oben, nicht unten..."

Butterhexe
In der Ruhe liegt die Kraft
  Top
"Autor"  
Nutzer: BigFoot
Status: Dauerhaft III
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2001
Anzahl Nachrichten: 9191

geschrieben am: 01.04.2002    um 02:09 Uhr   
Am Eingang zum Himmel befinden sich zwei Tore.
An einem Eingang steht ein Schild: "Für Männer, die von ihren Frauen bevormundet wurden!"
Am anderen Eingang steht: "Für Männer, die NICHT von ihren Frauen bevormundet wurden!"
Vor dem ersten Tor steht eine riesige Schlange von Männern. Vor dem zweiten Tor nur einer.
Petrus sieht den Mann, geht auf ihn zu und fragt: "Mein Sohn, warum stehst ausgerechnet Du ganz alleine vor diesem Tor?"
Der Mann antwortet: "Das weiß ich eigentlich auch nicht. Meine Frau hat gesagt, ich soll mich hier hinstellen!..."

Big Foot
....ooooO....................
.....(......).........Ooooo...
......\....(..........(......)...
.......\._.)..........)..../.....
......................(._./.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: rocklady
Status: Gelegentlich I
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2004
Anzahl Nachrichten: 282

geschrieben am: 30.03.2002    um 20:01 Uhr   
www.chatcity.de ist ein Angebot der ABACHO AG. Unsere private Community (bestehend aus Chat und Foren) bietet den Nutzern die Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren (teilweise in Echtzeit), Meinungen auszutauschen und Freunde zu finden.

quelle: chatti, Link

find ich niedlich *lacht*
  Top
"Autor"  
Nutzer: zandragal
Status: Regelmäßig II
Post schicken
Registriert seit: 02.03.2004
Anzahl Nachrichten: 2288

geschrieben am: 30.03.2002    um 19:57 Uhr   
lol
den witz habsch schon hier gepostet allerdings mit 10 frauen und einem mann :-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Butterhexe
Status: Regelmäßig I
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 30.03.2002    um 19:09 Uhr   
Unterschätze nie die Macht einer Frau.

hier was zum Nachdenken:
Elf Leute hingen an einem Seil von einem Hubschrauber. Es waren zehn Männer und eine Frau. Da das Seil nicht stark genug war, um alle zu halten, beschlossen sie, daß einer loslassen müßte, weil sie sonst alle abstürzen würden. Sie konnten sich nicht entscheiden, wer das sein sollte, bis schließlich die Frau eine sehr berührende Rede hielt und sagte, sie würde freiwillig loslassen, weil Frauen es gewohnt seien, alles für ihre Kinder und ihren Mann aufzugeben, Männern alles zu schenken und nichts dafür zurückzubekommen. Als sie fertig war, begannen alle Männer zu klatschen.

Butterhexe
In der Ruhe liegt die Kraft
  Top
"Autor"  
Nutzer: sheet
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 3192

geschrieben am: 30.03.2002    um 00:33 Uhr   
rofl & vom stuhl fällt
  Top
"Autor"  
Nutzer: Butterhexe
Status: Regelmäßig I
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 29.03.2002    um 23:52 Uhr   
Die Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, wonach alle Ehepaare nach fünfjähriger Ehe ein Kind haben müssen. Im Nichterfüllungsfalle dieser Pflicht wird ein von der Regierung bestimmter Mann beauftragt, "alles Notwendige zu unternehmen, was eine Frau zur Mutter macht".
Die folgende Geschichte ereignete sich am Morgen des sechsten Hochzeitstages eines kinderlosen Ehepaares.
Er: "Also, Liebling, ich gehe jetzt ins Geschäft, der Mann von der Regierung wird wahrscheinlich heute kommen. Halte Dich tapfer und füge Dich in das Unvermeidliche."
Der Mann geht mit gesenktem Kopf aus dem Haus. Die Frau macht in der Hauswirtschaft weiter. Es klingelt. Es ist aber nicht der erwartete Mann von der Regierung, sondern ein Fotograf, der sich in der Hausnummer geirrt hatte und wegen Babyaufnahmen vorsprechen wollte. Sie öffnet, und es entwickelt sich folgendes Gespräch:
Er: "Guten Morgen, gnädige Frau, Sie werden sicher wissen, weshalb ich ..."
Sie: "Ja, ich weiß schon Bescheid, Herr ..."
Er: "Jahn ist mein Name, ich bin Spezialist in ..."
Sie: "Ja, ich weiß schon, nehmen Sie bitte Platz."
Er: "Ihr Gatte ist selbstverständlich einverstanden?"
Sie: "Ja, wir beide haben gerade heute morgen davon gesprochen und glauben, daß wir die Angelegenheit am besten hier zu Hause erledigen."
Er: "Nun, wenn es soweit ist, können wir am besten sofort beginnen."
Sie: "Ich bin allerdings mit dieser Art nicht so recht vertraut, womit fangen wir an?"
Er: "Das überlassen Sie bitte mir, gnädige Frau. Ich denke an ein- oder zweimal auf der Couch, zweimal auf dem Stuhl, zweimal in der Badewanne unbekleidet, während wir auf dem Teppich ein Höschen oder ein Hemdchen anziehen könnten."
Sie: "Ach du lieber Gott, muß es denn so oft sein?"
Er: "Ja, wissen Sie, gnädige Frau, nicht einmal der Beste von uns kann garantieren, daß es das erste Mal was wird. Aber so nach sechs Versuchen klappt es bestimmt."
Sie: "Sie werden entschuldigen, aber das hört sich alles so formlos an."
Er: "Das ist es ja gerade, gnädige Frau, in der Zwanglosigkeit liegt der Reiz. Darf ich Ihnen erst einmal einige Muster meiner bisherigen Arbeit vorlegen?"
Sie: "Muster Ihrer Arbeit? Ja bitte, es ist ja auch nicht notwendig, daß wir uns beeilen."
Er: "Nein, gewiß nicht, ein Mann meines Berufes kann nichts Gutes leisten, wenn er so hasten muß." Er öffnet das Bilderalbum. "Sehen Sie sich dieses Baby an. Ist es nicht ein Meisterwerk? Ich brauchte etwa vier Stunden dazu. Es ist aber auch eine Schönheit geworden."
Sie schluckt ein paarmal. "Ja, es ist wirklich reizend, aber ist es nicht ein bißchen viel - vier Stunden?"
Er: "Na ja, einige Ruhepausen werden natürlich nicht zu vermeiden sein. Schauen Sie sich aber auch dieses Bild nochmals an, ob Sie es glauben oder nicht, ich habe es auf dem Dach eines Omnibusses gemacht."
Sie: "Ich habe noch nie gehört, daß man so etwas auf dem Dach eines Omnibusses machen kann."
Er: "Es ergab sich so, gnädige Frau. Eine Dame, die meinen Beruf kannte, bat mich darum. Sie wollte Ihren Gatten damit überraschen. Es ist aber nicht so schwer, wenn man seine Sache versteht. In diesem Fall wurde mir die Arbeit direkt zum Genuss. Aber sehen Sie bitte dieses Bild: Ich habe es am hellen Nachmittag im Park gemacht."
Sie: "Im Park? Da ist es aber sehr belebt. Können Sie denn so etwas machen? Wenn Ihnen dabei so viele Menschen zuschauen?"
Er: "Ja, wissen Sie, gnädige Frau, das ist mir egal! Ich kann aber sagen, daß durch viele Zuschauer meine Leistungen sich wohl noch steigern. In diesem Fall hatte es aber eine besondere Bewandtnis. Die Mutter war Schauspielerin und wollte dadurch bekannt werden. Seien Sie versichert - sie wurde es."
Sie: "Ach du liebe Zeit."
Er: "Ja, gnädige Frau, von zwei bis fünf Uhr nachmittags. Ich habe nie unter schwereren Bedingungen gearbeitet, als damals. Es war bitter kalt. Die vielen Zuschauer, die in fünf Reihen hintereinander standen, behinderten mich doch sehr. Sie haben sich dermaßen gedrängt, um einen Blick von meiner Arbeit zu erhaschen."
Sie: "Fünf Reihen hintereinander??? Oje, oje!"
Er: "Ja, wo man hinschaute, nur Menschen. Als die Leute vor Begeisterung klatschten, wurden die Mütter nervös. Es war nur gut, daß ich meine Ruhe behielt. Nachher mußte aber die Polizei kommen und mir helfen. Eigentlich wollte ich ja noch ein oder zwei mehr machen, aber es wurde dann doch zu kalt. So, (er klappt das Album zu) ich glaube, wir können jetzt anfangen. Kann ich meinen Ständer jetzt herausholen?"
Sie wird ohnmächtig.....
  Top
"Autor"  
Nutzer: BigFoot
Status: Dauerhaft III
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2001
Anzahl Nachrichten: 9191

geschrieben am: 28.03.2002    um 01:02 Uhr   
Treffen sich zwei Freunde:
"Na wie geht es Dir?"
"Ach, ich lebe gerade in Scheidung."
"Scheidung und warum?"
"Ich habe zur meiner Frau 'Du' gesagt."
"Aber das ist doch ganz normal, das musst Du mir aber mal erklären."
"Tja, meine Frau sagte zu mir, wir hätten schon ein halbes Jahr keinen Sex mehr gehabt, Da sagte ich 'Du'".

Big Foot
....ooooO....................
.....(......).........Ooooo...
......\....(..........(......)...
.......\._.)..........)..../.....
......................(._./.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: BigFoot
Status: Dauerhaft III
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2001
Anzahl Nachrichten: 9191

geschrieben am: 26.03.2002    um 23:03 Uhr   
Kommt eine etwas ältere Frau zum Arzt.
"Herr Doktor, was soll ich nur tun, der Sex mit meinem Mann funktioniert nicht mehr so richtig."
Fragt der Arzt: "Haben Sie schon Viagra probiert?"
"Mein Mann nimmt ja nicht mal Aspirin!"
"Sie müssen, das halt im geheimen machen, geben Sie das Pulver in den Kaffee oder so?"
"Gut, ich probier das!"

2 Tage später kommt die Frau wieder in die Ordination:
"Herr Doktor, das Mittel ist zum Vergessen, es war einfach schrecklich."
"Wieso? Was ist passiert? Erzählen Sie!"
"Nun ja, wie geraten, habe ich das Medikament in den Kaffee getan. Und plötzlich ist er aufgesprungen, hat mit dem Unterarm alles vom Tisch gefegt, sich die Kleider vom Leib gerissen, ist auf mich losgestürzt, hat mir die Kleidung vom Leib gerissen, hat mich am Tisch gesetzt und genommen."
"Ja, und? War es nicht schön?"
"Schön? Das war der beste Sex seit 20 Jahren, aber beim McDonalds können wir uns nicht mehr sehen lassen."

Big Foot
....ooooO....................
.....(......).........Ooooo...
......\....(..........(......)...
.......\._.)..........)..../.....
......................(._./.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: moosball
Status: Regelmäßig II
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 332

geschrieben am: 26.03.2002    um 09:35 Uhr   
Die Waldtiere:

Die Tiere im Wald betrinken sich jeden Abend völlig sinnlos. Jeden Abend steigt eine tolle Party, am nächsten Tag geht es immer allen total schlecht. Eines Abends sagt der Fuchs: "Tiere im Wald, so geht es nicht mehr weiter. Wir Tiere des Waldes sind ein Vorbild und das geht nicht, dass wir immer total betrunken sind!" Also beschließen sie, ab heute nichts mehr zu trinken.

Am nächsten Tag geht der Fuchs eine Kontrollrunde machen. Der Bär ist zwar etwas schlapp, das Eichhörnchen hüpft schon etwas herum, aber es geht allen besser. Kommt er zum Hasen. Der hängt hinter dem Baum und kotzt sich die Seele aus dem Leib, ist total blau und völlig benommen. Sagt der Fuchs: "Hase! Wir Tiere des Waldes haben gesagt, wir trinken nichts mehr!" Darauf der Hase: "Ja, es tut mir, ja so leid, ich konnte nicht anders, da waren noch ein paar Reste da, die musste ich einfach trinken..." Fuchs: "Na gut, heute lass ich dir das
noch mal durchgehen. Aber morgen fress ich dich, wenn das nochmal so geht!"

Am nächsten Tag geht der Fuchs wieder seine Runde. Der Bär kommt ihm schon fröhlich singend entgegen. Das Eichhörnchen ist schon fleißig beim Nüsse sammeln.
Kommt er zum Hasen. Der hängt unter dem Baum. Die Löffel hängen herunter, die Augen blau umrandet, völlig fertig. Voll besoffen. Sagt der Fuchs: "Verdammt Hase!!! Wir Tiere vom Wald, wir wollten doch nichts mehr trinken!" Der Hase entschuldigt sich wieder tausendfach und der Fuchs sagt: "Na gut, eine allerletzte Chance bekommst du noch. Aber - Morgen fress ich dich wirklich auf, wenn du wieder besoffen bist!"

Am nächsten Morgen geht der Fuchs wieder seine Runde. Bär und Eichhörnchen geht es sehr gut. Kommt er zu dem Baum, wo der Hase normalerweise immer sitzt. Der Hase ist nicht da. Er schaut sich um, sieht nix, ist froh. Geht weiter. Da kommt er zum Teich. Da sieht er ein kleines Stöckchen von einem Strohhalm herausstehen und immer im Kreis herumschwimmen. Er denkt sich: Da kann aber was nicht stimmen und zieht den Strohhalm heraus. Da hängt doch glatt der Hase dran, schon wieder total voll, schon fast bewusstlos. Sagt der Fuchs: "Oh verdammt Hase!!!!!! Wir Tiere vom Wald, wir haben doch gesagt, wir trinken nichts mehr!!!"
Lallt der Hase: "Was IHR Tiere vom Wald macht, is UNS Fischen so was von scheißegal...."
  Top
"Autor"  
Nutzer: BigFoot
Status: Dauerhaft III
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2001
Anzahl Nachrichten: 9191

geschrieben am: 26.03.2002    um 00:05 Uhr   
Eine Blondine ist in Geldnot geraten und beschließt, ein Kind zu entführen. Sie geht also in den Park, schnappt sich einen kleinen Jungen und zerrt ihn hinter ein Gebüsch.
Auf einen Zettel schreibt sie:
Ich habe Ihren Sohn gekidnappt. Legen Sie morgen früh 100.000 Mark in einer braunen Papiertüte hinter den großen Baum im Park. Die Blonde..
Dann heftet sie den Zettel mit einer Sicherheitsnadel dem Kind innen an den Anorak und schickt es schnurstracks nach Hause. Am nächsten Morgen findet sie hinter dem großen Baum im Park eine braune Tüte mit 100.000 Mark, außerdem einen Zettel: Hier ist Ihr Geld. Ich hätte nie geglaubt, dass eine Blondine einer anderen so etwas antun kann..

Big Foot
....ooooO....................
.....(......).........Ooooo...
......\....(..........(......)...
.......\._.)..........)..../.....
......................(._./.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: BigFoot
Status: Dauerhaft III
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2001
Anzahl Nachrichten: 9191

geschrieben am: 26.03.2002    um 00:04 Uhr   
Ein Ehepaar hat Probleme, ein Kind zu zeugen.
Die zwei beschließen also, in den USA einen Spezialisten aufzusuchen. Es gibt nur ein Problem: keiner von beiden spricht englisch. Der Spezialist gibt ihnen also durch unverkennbare Gesten zu verstehen, dass sie sich "an die Arbeit machen sollen". Anfangs ein wenig eingeschüchtert, vollziehen die beiden den Akt also vor dem Fruchtbarkeitsspezialisten von Weltrang. Der beginnt, die beiden von allen Seiten her zu inspizieren. Nach ein paar Minuten ruft er : "stop". Er zieht sich in sein Büro zurück und schreibt ein Rezept.
Die beiden kehren erleichtert nach Deutschland zurück, wo der Mann sofort in die nächste Apotheke läuft und nach dem Medikament "Trytheotherol " fragt. "Wie bitte", sagt die Apothekerin. "Na Trytheotherol, wie es auf dem Rezept steht." "Zeigen Sie mal her ", sagt die Apothekerin. "Ach, ich seh' schon. Sie haben das falsch gelesen. Hier steht: "Try the other hole."

Big Foot
....ooooO....................
.....(......).........Ooooo...
......\....(..........(......)...
.......\._.)..........)..../.....
......................(._./.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: KloineGirli
Status: Gelegentlich II
Post schicken
Registriert seit: 15.01.2002
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 25.03.2002    um 17:03 Uhr   
ich will mehr!!!!

Kloine
  Top
"Autor"  
Nutzer: BigFoot
Status: Dauerhaft III
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2001
Anzahl Nachrichten: 9191

geschrieben am: 25.03.2002    um 00:54 Uhr   
Richter: "Der nächste, der die Verhandlung unterbricht, wird nach Hause geschickt"
Angeklagter: "Hurra!"

Big Foot
....ooooO....................
.....(......).........Ooooo...
......\....(..........(......)...
.......\._.)..........)..../.....
......................(._./.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: BigFoot
Status: Dauerhaft III
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2001
Anzahl Nachrichten: 9191

geschrieben am: 25.03.2002    um 00:54 Uhr   
Ein Mann in einem Heißluftballon hat sich verirrt. Er geht tiefer und sichtet eine Frau am Boden. Er sinkt noch weiter ab und ruft: "Entschuldigung, können Sie mir helfen ? Ich habe einem Freund versprochen, ihn vor einer Stunde zu treffen und ich weiß nicht wo ich bin." Die Frau am Boden antwortet: "Sie sind in einem Heißluftballon in ungefahr 10 m Hohe über Grund. Sie befinden sich zwischen 40 und 41 Grad nördlicher Breite und zwischen 59 und 60 Grad westlicher Länge." "Sie müssen Ingenieurin sein" sagt der Ballonfahrer. "Bin ich", antwortet die Frau, "woher wussten sie das?" "Nun," sagt der Ballonfahrer, "alles was sie mir sagten ist technisch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit ihren Informationen anfangen soll, und Fakt ist, dass ich immer noch nicht weiß, wo ich bin. Offen gesagt waren Sie keine große Hilfe. Sie haben höchstens meine Reise noch weiter verzögert." Die Frau antwortet: "Sie müssen im Management tatig sein." "Ja," antwortet der Ballonfahrer, "aber woher wussten sie das?" "Nun," sagt die Frau, "sie wissen weder wo sie sind noch wohin sie fahren. Sie sind aufgrund einer großen Menge heißer Luft in Ihre jetzige Position gekommen. Sie haben ein Versprechen gemacht, von dem Sie keine Ahnung haben wie sie es einhalten konnen und erwarten von den Leuten unter Ihnen, dass sie Ihre Probleme lösen. Tatsache ist, dass Sie in exakt der gleichen Lage sind wie vor unserem Treffen, aber jetzt bin irgendwie ich schuld !"

Big Foot
....ooooO....................
.....(......).........Ooooo...
......\....(..........(......)...
.......\._.)..........)..../.....
......................(._./.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: Butterhexe
Status: Regelmäßig I
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 23.03.2002    um 01:08 Uhr   
Was sagt eine Ehefrau wennn sie nach 20Jahren Ehe in den Spiegel schaut???

Daskönn ich ihn....

Butterhexe
In der Ruhe liegt die Kraft


  Top