Auf den Beitrag: (ID: 34182) sind "274" Antworten eingegangen (Gelesen: 4739 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 17:36 Uhr   
Spast.
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jagdfalke
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2006
Anzahl Nachrichten: 2032

geschrieben am: 01.09.2008    um 17:30 Uhr   
"wollt nur schauen ob du noch lebst!" ^^
"Forenprimat ersten Ranges"

Innerlich durch Drogen, Geschlechtskrankheiten, Bierschiss und genetisch bedingter Degeneration ausgehöhlter Vizetrottel 2008

"Bunch of slackjawed faggots around here. This stuff will make you a goddamned Sexual Tyrannosaurus, just like me."

Träger der sinnlosesten gelben Karten aller Zeiten

Ich plädiere für offene Karten: BAUT DIE CC MAUER AUF!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 17:15 Uhr   
*lol*

Nur mit Puls.
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jagdfalke
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2006
Anzahl Nachrichten: 2032

geschrieben am: 01.09.2008    um 17:03 Uhr   
wie im echten leben lol ^^
"Forenprimat ersten Ranges"

Innerlich durch Drogen, Geschlechtskrankheiten, Bierschiss und genetisch bedingter Degeneration ausgehöhlter Vizetrottel 2008

"Bunch of slackjawed faggots around here. This stuff will make you a goddamned Sexual Tyrannosaurus, just like me."

Träger der sinnlosesten gelben Karten aller Zeiten

Ich plädiere für offene Karten: BAUT DIE CC MAUER AUF!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:55 Uhr   
Jetzt isse fott.

Hast se vergrault.

*augenrollt*
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jagdfalke
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2006
Anzahl Nachrichten: 2032

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:54 Uhr   
pass mal auf madame:

erst beschweren, dass ihr hier alleinunterhalter macht, danach rumjammer weil keiner kommt, dann frech werden, und aba trotzdem noch ne antwort kriegen? ^^

erst mal ne erklärung warum? schreib was originelles, dann lass ich mich vielleicht auf das niveau herab und überleg mir ne zahl lol ^^
"Forenprimat ersten Ranges"

Innerlich durch Drogen, Geschlechtskrankheiten, Bierschiss und genetisch bedingter Degeneration ausgehöhlter Vizetrottel 2008

"Bunch of slackjawed faggots around here. This stuff will make you a goddamned Sexual Tyrannosaurus, just like me."

Träger der sinnlosesten gelben Karten aller Zeiten

Ich plädiere für offene Karten: BAUT DIE CC MAUER AUF!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:53 Uhr   
Ich mach doch jede Nacht meinen Job!!
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: cjara
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 678

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:50 Uhr   
joa...wie de meinst @grillhaehnchen....also wat nu? sagst oda net?..........
logo @rausschmeissen...wat aus sonst...*augenroll*
@schnulla...mach dein job! *lachtz*

mach mich vom agga @schnulla........*anschmus uu wech is*
  TopZuletzt geändert am: 01.09.2008 um 16:54 Uhr von cjara
"Autor"  
Nutzer: Jagdfalke
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2006
Anzahl Nachrichten: 2032

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:46 Uhr   
pah! erst will man mich hier rausschmeißen und dann soll ich dir sagen, wie lang mein schwanz is? das wär so als ob ich ner ische sag, dass se scheiße aussieht und danach "ficken?" frag^^
"Forenprimat ersten Ranges"

Innerlich durch Drogen, Geschlechtskrankheiten, Bierschiss und genetisch bedingter Degeneration ausgehöhlter Vizetrottel 2008

"Bunch of slackjawed faggots around here. This stuff will make you a goddamned Sexual Tyrannosaurus, just like me."

Träger der sinnlosesten gelben Karten aller Zeiten

Ich plädiere für offene Karten: BAUT DIE CC MAUER AUF!
  Top
"Autor"  
Nutzer: cjara
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 678

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:43 Uhr   
raus! aba so was von.........@flattermann

die ollen trler lesen hier nix...........so nen mist............

okayokay @schnulla..................hey @fluegellahmer? wie lang?..........
  TopZuletzt geändert am: 01.09.2008 um 16:44 Uhr von cjara
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:43 Uhr   
Oh guck knorps...jetzt kannste vielleicht dann beim chatten ne Antwort aus ihm rauskriegen @länge
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jagdfalke
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2006
Anzahl Nachrichten: 2032

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:42 Uhr   
*kein* dazuwerf und so ^^
"Forenprimat ersten Ranges"

Innerlich durch Drogen, Geschlechtskrankheiten, Bierschiss und genetisch bedingter Degeneration ausgehöhlter Vizetrottel 2008

"Bunch of slackjawed faggots around here. This stuff will make you a goddamned Sexual Tyrannosaurus, just like me."

Träger der sinnlosesten gelben Karten aller Zeiten

Ich plädiere für offene Karten: BAUT DIE CC MAUER AUF!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jagdfalke
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2006
Anzahl Nachrichten: 2032

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:40 Uhr   
also bin zwar trler...aba ich meld mich trotzdem ma ^^
"Forenprimat ersten Ranges"

Innerlich durch Drogen, Geschlechtskrankheiten, Bierschiss und genetisch bedingter Degeneration ausgehöhlter Vizetrottel 2008

"Bunch of slackjawed faggots around here. This stuff will make you a goddamned Sexual Tyrannosaurus, just like me."

Träger der sinnlosesten gelben Karten aller Zeiten

Ich plädiere für offene Karten: BAUT DIE CC MAUER AUF!
  Top
"Autor"  
Nutzer: cjara
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 678

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:39 Uhr   
och................*die kleine arme sleepi ma in arm nimmt*.....tja...bin halt unersaettlich......muesstest du do kennen...*lachtz*....lass dich abschlecken...*schmatza*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:37 Uhr   
JA GENAU ALLE TRLER MELDEN WEIL ICH DER CJA NICHT AUSREICHE
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: cjara
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 678

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:35 Uhr   
*les les les*....*mhm*......naja........klingt au net schlecht............les i vielleicht danach...also in nem halben jahr...*fg*

ma wieda thema: trler? melden bidde! muesst net allet durchlesen.....nur wichtig:
6.9. 18.00 uhr....zeit? lust?...dann hopp!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:33 Uhr   
Psychiater Paul Lucas glaubt, die dunklen Abgründe der Menschen zu kennen. Bis er Craig Cavanaugh therapieren soll, einen Stalker, der intelligent, verschlagen und zu allem Überfluss mächtig und reich ist. Craig ist es gewohnt, Menschen zu benutzen und will auch Paul sofort instrumentalisieren, um die Anklage niederzuschmettern.
Als Paul sich weigert, beginnt Craig ihn mit einem schmutzigen, perfiden Spiel unter Druck zu setzen. Denn schon von Anfang an hat er herausbekommen, wo die Schwachstellen seines Therapeuten liegen, wo er ihn am empfindlichsten trifft: bei seiner Familie.
Und plötzlich kämpft Paul in einem Gespinst aus Lügen um Leben und Tod.
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:32 Uhr   
*lol*

wart
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: cjara
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 678

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:29 Uhr   
ich mag andre threats nich...*mhm*
schreibs hier rein...*gg*......nene......werd das schon no rausfinden...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:27 Uhr   
achso ...gugg mal im anderen Thread *draufzeig*..im Medien Center @was les ich grad...glaubd a steht das
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: cjara
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 678

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:25 Uhr   
joa....mach das...*gg*
worum gehts nu in deinem buch?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:22 Uhr   
Ok. Den Inhalt les ich n andermal *lol*
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: cjara
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 678

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:19 Uhr   
joa...inhalt waer au net schlecht....erzaehl....
achso...vom idioten...*lol*......*nickertz* is ne menge inhalt....*lachtz*

inhalt:
Myschkin kehrt nach einem jahrelangen Aufenthalt in einer Schweizer Heilanstalt nach Petersburg zurück. Er leidet an Epilepsie (wie auch Dostojewski selbst), ist zwar den Jahren nach erwachsen, gleicht aber in emotionaler Hinsicht einem Kind. Vieles, was in der damaligen russischen Gesellschaft als „idiotisch“ angesehen wird, beruht schlicht auf Myschkins Ehrlichkeit und Vertrauensseligkeit. Er zeigt sich großmütig und ist immer bereit zu verzeihen und das Beste in den Menschen zu sehen.

Im Zug trifft er einen Mann namens Rogoshin, seinen zukünftigen Hauptwidersacher, der ihm von seiner leidenschaftlichen Liebe zu Nastassja Filippowna erzählt. Diese Nastassja Filippowna Baraschkowa ist eine sehr schöne, aber auch schwierige Frau. Von einem wohlhabenden Mann ausgehalten und missbraucht, schwankt sie zwischen unnahbarem Stolz und Selbstzerstörung. Als der Fürst sie zum ersten Mal sieht, ist er sofort für sie entflammt.

Zuerst sucht er aber seine entfernte Verwandte Jelisaweta Prokofjewna Jepantschina (geborene Myschkina) auf, die mit einem wohlhabenden General verheiratet ist und drei Töchter hat, darunter Aglaja. Dort wird er wohlmeinend aufgenommen und findet bei einem Bekannten der Familie Quartier.

Dieser Bekannte, Ganja, soll Nastassja Filippowna heiraten. Zwischen ihm und Rogoshin herrscht ein dementsprechend gespanntes Verhältnis, und als die Verlobung zwischen Ganja und Nastassja Filippowna bekannt gegeben werden soll, weist sie diesen höhnisch ab und wendet sich Rogoshin zu.

Doch auch ihn lässt sie zappeln. Sie stimmt Hochzeitsterminen zu, verschiebt sie wieder und verschwindet vorher mit Fürst Myschkin. Nach einigen Turbulenzen zieht sich der gesundheitlich erneut angeschlagene Fürst auf Einladung eines Freundes auf dessen Sommerfrische außerhalb von Petersburg zurück. Auch die oben erwähnte Verwandte und ihre Familie halten sich dort auf und Fürst Myschkin verkehrt häufig in ihrem Haus. Langsam deutet sich eine aufkeimende Liebe zwischen ihm und der jüngsten Tochter Aglaja Jepantschina an. Aglaja liebt den Fürsten, weil er sich wie ein „armer Ritter“ zu Nastassja Filippowna bekannt hat. Andererseits weiß sie auch, dass gerade die Zuneigung Myschkins zu einer gefallenen Frau die Ehe mit ihm fast unmöglich macht. Am Ende siegen die Passivität Myschkins und die Konvention über die Liebe und ein Verlöbnis Aglajas mit dem Fürsten kommt nicht zustande.

In diesem Teil des Romans treten Nastassja Filippowna und Rogoshin in den Hintergrund. Dostojewskii beschreibt eine Gesellschaft, deren Protagonisten zu keinen Taten fähig sind und deren Dasein sich deshalb in leerem Gerede erschöpft. Der Gegensatz zu der unbedingten Leidenschaft Nastassja Filippownas und Rogoshins könnte nicht größer sein.

Am Ende des Romans tötet Rogoshin Nastassja Filippowna und holt heimlich den Fürsten, um mit ihm die Totenwache zu halten. Myschkin ist der seelischen Belastung aber nicht gewachsen und fällt in einen traumatischen Schockzustand. Er ist später nicht einmal mehr in der Lage, seine Freunde zu erkennen, und wird wieder in das Schweizer Sanatorium eingewiesen.

quelle: wikipedia
  TopZuletzt geändert am: 01.09.2008 um 16:20 Uhr von cjara
"Autor"  
Nutzer: Sleepi
Status: Sagenhaft!
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 13514

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:15 Uhr   
Inhalt?

Von Roderick Anscombe
Es geht nicht um die äußere Erscheinung oder jene,
die uns lieben oder hassen.
Auch nicht um die Intelligenz - die, wie Schönheit, nur ein unverdientes, von Genen verursachtes Geschenk ist -,
nicht einmal darum, was wir sagen.
Unsere Taten definieren uns.
Unsere Entscheidungen.
Die Dinge, denen wir widerstehen.
Die Dinge, für die wir sterben würden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: cjara
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 20.10.2000
Anzahl Nachrichten: 678

geschrieben am: 01.09.2008    um 16:14 Uhr   
macht nix...der dich auch net...*lachtz*
is ne dicke schwarte...aba ich versuchs nun mal.....
bin schon im 3. kapitel...von...schaetzungsweise....736....*gg*

von wem is hinterhaeltig?
  Top