Auf den Beitrag: (ID: 50681) sind "10" Antworten eingegangen (Gelesen: 753 Mal).
"Autor"

Vorrat Daten Speicherung - da war doch mal ein Thema

Nutzer: Olli
Status: Schuldig!
Post schicken
Registriert seit: 11.03.2002
Anzahl Nachrichten: 17193

geschrieben am: 24.02.2011    um 20:51 Uhr   
Moin,

im Rande vom Guttenberg und dem Medienhype um dieses doch langsam nervige Thema fand ich folgendes weitaus Interessantere...

heute begegnete mir im Internet folgender Artikel von einem Selbstversucht von Malte Spitz (Grünen) der die Herausgabe der Daten eingeklagt hatte. Die Daten wurden mit Twitter, Blogeinträgen und Webseiten verknüpft und grafisch in einer Landkarte dargestellt. So ist für alle ein kompletter Bewegungsablauf dargestellt wann er wo wie was gemacht hat.

Freiwillig preis geben wo man etwas tut ist jedem selbst überlassen, aber hier geschieht es auf staatliche Anordnung.

Trotzdem Okay?

Link
Jedes Wort besteht aus Buchstaben und diese aneinander gereiht ergeben einen Sinn. Dieser Sinn hat nur eine Bedeutung und diese ist in der Regel ersichtlich.
Gerne darfst Du die Buchstaben neu sortieren, sie haben dann aber eine andere Bedeutung.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Alcatraz
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 10.03.2009
Anzahl Nachrichten: 2005

geschrieben am: 08.03.2011    um 02:30 Uhr   
Zitat von: littelfood
wie meinst du das? ehrlich, das war schon die entschärfte version. nimm einfach die letzten fünf wörter meines beitrages und setze das letzte an die zweite stelle und schon hast du den kern meiner aussage verstanden. hoffe das war jetzt nicht wieder zu kompliziert.
also isses dir jetzt egal....oder haste was dagegen? *immer noch lacht
Keep your country green. Fuck a frog.
  Top
"Autor"  
Nutzer: littelfood
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 14.11.2007
Anzahl Nachrichten: 513

geschrieben am: 08.03.2011    um 00:47 Uhr   
Zitat von: Alcatraz
*lacht*

lil...das ist so mit der chaotischste Beitrag, den ich bisher von dir gelesen (nicht verstanden!) habe.

:D
wie meinst du das? ehrlich, das war schon die entschärfte version. nimm einfach die letzten fünf wörter meines beitrages und setze das letzte an die zweite stelle und schon hast du den kern meiner aussage verstanden. hoffe das war jetzt nicht wieder zu kompliziert.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Alcatraz
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 10.03.2009
Anzahl Nachrichten: 2005

geschrieben am: 07.03.2011    um 20:13 Uhr   
Zitat von: littelfood
mir is es im grunde egal, ob man derartige daten über mich und meine person speichert. allerdings sehe ich die gefahr, das man diese daten, dann für irgendwelchen humbug missbraucht, was wohl nicht zu 100 prozent auszuschließen wäre. das is auch der grund, weshalb ich der ganzen sache etwas skeptisch gegenüberstehe. außerdem frage ich mich wie man den zugriff auf eine derartige datenbank kontrollieren soll, wer hat und unter welchen umständen zugriff auf meine daten? und wer garantiert mir, daß fremde keinen zugriff auf meine daten haben? fakt is, solange eine solche die vorratsdatenspeicherung nicht existiert, brauche ich mir solche sorgen nicht machen. das is auch der grund weshalb ich gegen die vorratsdatenspeicherung bin.
*lacht*

lil...das ist so mit der chaotischste Beitrag, den ich bisher von dir gelesen (nicht verstanden!) habe.

:D
Keep your country green. Fuck a frog.
  Top
"Autor"  
Nutzer: littelfood
Status: Regelmäßig III
Post schicken
Registriert seit: 14.11.2007
Anzahl Nachrichten: 513

geschrieben am: 07.03.2011    um 01:57 Uhr   
mir is es im grunde egal, ob man derartige daten über mich und meine person speichert. allerdings sehe ich die gefahr, das man diese daten, dann für irgendwelchen humbug missbraucht, was wohl nicht zu 100 prozent auszuschließen wäre. das is auch der grund, weshalb ich der ganzen sache etwas skeptisch gegenüberstehe. außerdem frage ich mich wie man den zugriff auf eine derartige datenbank kontrollieren soll, wer hat und unter welchen umständen zugriff auf meine daten? und wer garantiert mir, daß fremde keinen zugriff auf meine daten haben? fakt is, solange eine solche die vorratsdatenspeicherung nicht existiert, brauche ich mir solche sorgen nicht machen. das is auch der grund weshalb ich gegen die vorratsdatenspeicherung bin.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Alcatraz
Status: Dauerhaft II
Post schicken
Registriert seit: 10.03.2009
Anzahl Nachrichten: 2005

geschrieben am: 06.03.2011    um 13:17 Uhr   
Zitat von: Olli

Aber Sicherheit, Freiheit und westliches Denken wird in Zeiten von Terror, Furcht und Angst perfekt in den Medien inzeniert um die "Dummen" zum ja und amen zu bewegen.

Traurig solch VErhalten

Hallo :)

Bei deinem Satz fällt mir grad irgendwie wieder ein Gespräch ein, das ich neulich mit einem Bekannten geführt habe.
Es ging auch um den Überwachungsstaat, Terrorangst, etc.:

Er vertrat die Meinung, dass, wenn man nichts zu verbergen hat, man gewissen Sachen ruhig über sich ergehen lassen kann/muss. Gerade in Zeiten der "bösen Terrorgefahr". ( Anmerkung: jetzt mal ehrlich...es sterben jährlich mehr Leute auf Deutschlands Strassen bei Verkehrsunfällen, als dass sie durch einen Terroranschlag ums Leben kommen...naja...aber das sei mal dahin gestellt.)

Das sehe ich allerdings etwas anders:

Nicht ICH muss diversen Institutionen beweisen, dass ich ne saubere Weste habe, sondern DIE müssen mir beweisen, das ich es nicht habe !!
Ist für mich ein kleiner, aber feiner Unterschied.

In dubio pro reo (Im Zweifelsfalle für den Angeklagten) sag ich da nur.

In meinen Augen hat niemand das Recht, Profile von mir zu erstellen, meine Daten zu speichern, Fingerabdrücke von mir zu nehmen, und sie in meinen Ausweis/Reisepaß zu packen, ohne ersichtlichen Grund und nur auf Grund von "Terrorgefahr/-abwehr".

Das ist aber nur meine persönliche Meinung...kann ja jeder gerne anders drüber denken.

Lieben Gruss,
Alca

Keep your country green. Fuck a frog.
  Top
"Autor"  
Nutzer: 3rdforce
Status: Regelmäßig II
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2008
Anzahl Nachrichten: 273

geschrieben am: 03.03.2011    um 20:37 Uhr   
Und wie sollte es anders sein: unser neuer Innenminister gilt als Hardliner in diesem Thema.
Na danke...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Olli
Status: Schuldig!
Post schicken
Registriert seit: 11.03.2002
Anzahl Nachrichten: 17193

geschrieben am: 02.03.2011    um 13:55 Uhr   
Ich bin gegen Websperren und gegen die Vorratsdatenspeicherung, da ich selbst nicht kontrollieren kann, welche Daten über mich irgendwo existieren.

Ich nutze google und dort auch aktiv, ich weiß, dass das Unternehmen Google meine Datenspeichert. Alle Daten, die ich dem Unternehmen, genauso wie Facebook zur Verfügung stelle. Aber ich habe Einfluss darauf, denn ich kann entscheiden, ob ich diese Dienste nutzen will oder nichts.

Bei der Vorratsdatenspeicherung hingegen gibt es diese Möglichkeit nicht, denn ich werde dann staatlich komplett überwacht und diese Daten sind dann garantiert nicht nur bei einem Unternehmen, sondern bei allen beteiligten Unternehmen gespeichert. Und dieses kann ich nicht beeinflussen, keiner garantiert mir die Sicherheit der Unternehmen bei denen ich gespeichert bin und die ich nicht selbst auswählen kann.

Aber Sicherheit, Freiheit und westliches Denken wird in Zeiten von Terror, Furcht und Angst perfekt in den Medien inzeniert um die "Dummen" zum ja und amen zu bewegen.

Traurig solch VErhalten

Jedes Wort besteht aus Buchstaben und diese aneinander gereiht ergeben einen Sinn. Dieser Sinn hat nur eine Bedeutung und diese ist in der Regel ersichtlich.
Gerne darfst Du die Buchstaben neu sortieren, sie haben dann aber eine andere Bedeutung.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nicklos
Status: Regelmäßig II
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2006
Anzahl Nachrichten: 243

geschrieben am: 27.02.2011    um 11:07 Uhr   
Nur ein weiterer Schritt zum totalen Überwachungsstaat. So ist das, wenn das große Vorbild die USA ist. Da, wo der Sicherheitsgedanke in grenzenlosen Wahnsinn übergegangen ist.
Freiheit hat hier und nirgends auf der Welt noch überhaupt einer...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Asatira
Status: Regelmäßig I
Post schicken
Registriert seit: 28.09.2010
Anzahl Nachrichten: 125

geschrieben am: 26.02.2011    um 23:53 Uhr   
ich finde diese vorratsspeicherung auch nicht ok. ich finde aber vieles nicht ok, was uns aufgedrückt wird und von dem man annimmt, dass es 'irgendwann' als NORMAL eingestuft wird.

man weiß, wo wir uns befinden? - normal?
man weiß, mit wem wir telefonieren? - normal?
man weiß, was wir da sagen? - normal?

also, ich tätige meine telefonate gerne ohne zuhörer. und ich will auch nicht, dass jeder futzi weiß, wo ich gerade bin. ich für meinen teil zähle das als mein persönlichkeitsrecht
Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: 3rdforce
Status: Regelmäßig II
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2008
Anzahl Nachrichten: 273

geschrieben am: 25.02.2011    um 14:27 Uhr   
Nein und ich bin auch weiterhin ein strikter Gegner der Vorratsdatenspeicherung. Hier, wie so oft, werden Freiheit und Grundrechte durch hysterische Gutmenschen eingeschränkt.
Man kann über die FDP und Leutheusser-Schnarrenberger denken, was man will - aber in diesem Punkt verdienen beide meinen Respekt, da sie sich bis zum Letzten gegen diese Freiheitsberaubung eingesetzt haben.
  Top